Facebook
Webcam
Instagram
languages svenska nederlands english
richard

Richard van Kooten,      

Geb.: 1968 in Hoenderloo

Richard ist 1968 in Hoenderloo, einem kleinem Ort im Südwesten von Apeldoorn geboren und aufgewachsen. Hier ging er den Kindergarten un die Grundschule. In apeldoorn besuchte Richard die Oberschule und war nach der Beendigung der Schulzeit in verschiedenen Jobs tätig. Schon einige Zeit später hat er sich entschieden, auf eignen Beinen zu stehen un deine Firma zu gründen. Seit 1988 lebt Richard mit Claudia zusammen und beide hatten den Wunsch, Haustiere zu halten. Nachdem zuerst eine Katze und ein Hund ins Haus einzogen, kam auch der erste Husky hinzu. Es dauerte nicht lange und aus einem wurden vier Huskies, so dass die ersten Schlittenfahrten stattfinden konnten. Es war erst Claudia, die auf den Schlitten stand. Richard übernahm Claudias Aufgaben im Jahr 1996. Jetzt begann die wahre Arbeit im Schlittenhund-Geschäft, zuerst mit vier Hunden, dann kamen von Jahr zu Jahr mehr Hunden dazu. Im Jahr 2003 wurde dann ein Traum wahr: Schlittenhunderennen im offenen Team mit 8 und mehr Hunden im Gespann und die Teilnahme an Niederländischen, Europäischen und Weltmeisterschaften mit wirklich gute Resultaten. Die Idee, nach Schweden zu gehen, entstand ebenfalls durch die Hunde. Eine lange Wintersaison mit garantiert vlie Schnee. So kam es zu unserer Geschäftsidee, eine Schlittenhundefarm zur gründen. Wir beschränken uns nicht nur auf die Winteraktivitäten, sondern nutzen ebenfalls die Sommermonate, umm den Gästen Urlaubsaktivitäten zu bieten.Richard trägt Sorge über alle technischen Angelegenheiten, kümmert sich um die Gebäude und die Outdooraktivitäten (Guiding, Versorgung der Hunde etc.).

claudia

Claudia Beerta,

Geb.: 1970 in Apeldoorn

Geboren und aufgewachsen in Apeldoorn, verbrachte Claudia die Kindergartenzeit in ihrer Heimsatstadt und besuchte ebenfalls die allgemeinbildende Schule und das Gymnasium dort. Sie arbeitete in verschiedenen Berufen, um herauszufinden, wo ihre Interessen lagen. 1986 zog die gesamte Familie nach Hoenderloo, wo Richard recht bald in ihr Leben trat. Claudia war es, die mit den vier Huskies den Schlittenhundesport begann, zuerst mit einem Wagen, den die Hunde zogen, såäter dann mit dem Schlitten. Doch die Grenzen waren erreicht und es wurde beschlossen, dass Richard in den Schlittenhundesport einsteigt. Da er schon von Beginn an daran interessiert war, übernahm er seine Aufgabe mit grosser Begeisterung. In Schweden begann Claudia dann auch wieder Schlitten zu fahren, da hier die Begebenheiten für sie einfach passender sind. Weiterhin ist Claudia für die administrativen Tätigkeiten verantwortlich, pflegt den persönlichen Kundenkontakt, gestaltet die Website und kümmert sich um den Restaurantbetrieb, dass saubermachen. Natürlich stehen trotz der Vielzahl der Tätigkeiten auch bei Claudia die Hunde im Focus (Versorgung der Hunde, trainierung, und ihm saisong trainierung der junge Hunden).

jay

Jay van Kooten,

Geb.: 2000 in Apeldoorn

Jay kennt das Leben ohne Hunde nicht. Schon als kleines Kind hat er vier Hunde sein Eigen nennen können: Enzo, Image, Blacker and Bep. Als er einmal gefragt wurde, wer mit seinenHunden das Rennen lief, antwortete er: "Papa hat sich meine Hunde ausgeliehen...." Im Alter von 4 Jahren besuchte Jay, wie jeder holländische Junge, die Vorschule. Es war die gleiche Schule in Hoenderloo, die auch seine Vater besuchte. Als wir nach Schweden zogen, konnte er zun chst die Vorschule nicht weiterbesuchen, da es hier diese Art von Schule nicht gibt. So ging er die erste Zeit wieder in den Kindergarten. Hier hatte er aber die Chance, schnell un unkompliziert die schwedische Sprache zu lernen. Es lernte schneller als seine Eltern und heute spricht er Schwedisch wie ein Muttersprachler. Jays interessiert sich sehr für Tiere, ganz besonders für Dinosaurier. Weitere Hobbies von Jay sind Eishockey, Luftgewehrschießen, Fußball und Schwimmen.

kyona

Kyona van Kooten,

Geb.: 2004 in Apeldoorn

Schon mit einem halben Jahr begleitete Kyona ihre Eltern zu Schlittenhunderennen und war auch beim Training der Huskies dabei. Sie ist eine kleine Lady und weiß, was sie will. Als wir nach Schweden gingen, war Kyona noch nicht einmal ein Jahr alt. Damals bereitete es ihr großes Vergnügen, ihren Eltern beim Packen zu helfen und alle möglichen Dinge in Kisten zu verfrachten…So ist Holland für sie auch nur das Land, in dem die Familie Urlaub macht. Sie ist in Schweden aufgewachsen und ist eine echte Muttersprachlerin. Mit ihren blonden Haaren sieht sie natürlich auch typisch schwedisch aus. Wie die meisten Kinder, hat Kyona Schlittschuh-Unterricht und bereitet sich so auf Eishockey vor, was schon zur Kultur in Schweden gehört. Sie liebt es mehr als alles andere, draußen in der Natur zu sein: im Schnee spielen, mit dem Schneemobil unterwegs zu sein und auch Eisangeln. Sobald jedoch im Frühjahr das Eis geschmolzen ist, geht Kyona in das eiskalte Wasser baden. Ihr Motto heißt: Just do it!